FRCF-Silvesterrudern 2019

Am letzten Tag des Jahres trafen sich 25 Unentwegte zum traditionellen Silvesterrudern unseres Clubs. Von den 25-Jährigen bis zu den fast 70-Jährigen waren in diesem Jahr alle Altersgruppen vertreten. Auf's Wasser ging's im Achter, einem Fünfer sowie Doppelvierern und einem Dreier. Wie gewohnt ruderten die Teams bei spiegelglattem Wasser und angenehmen Temperaturen nach Mühlheim um sich dort zu treffen. (vgl. Bild). Waren wir im letzten Jahr als FRCF'ler noch nahezu alleine auf dem Main unterwegs, so trafen wir in diesem Jahr auch Teams aus Offenbach-Bürgel und vom Mülheimer RV. Kurz: auch unsere Nachbarn kommen immer mehr auf die die Idee, die idealen Bedingungen ohne Schiffs- und Sportbootverkehr zum Rudern zu nutzen. Es gibt kaum bessere Ruderbedingungen im Jahr!

Jedoch: was wäre unser Silvesterrudern ohne das traditionelle „Abschluss-Foto" vor dem Bootshaus (vgl. Bild, leider in diesem Jahr nicht alle auf dem Bild) und den abschließenden Sekt-, Bier- und Glühwein-Empfang mit mitgebrachten Leckereien in unserer rustikalen Vereinshütte. Das gehört dazu und erschwert am letzten Tag des Jahres zusätzlich das Abschied-Nehmen von den Bootskamerden.

Text und Fotos: Dr. T. Woznik.

Kam – Saar – und Ruderte

Unsere diesjährige Ruderwanderfahrt führte uns an die Saar. Mit 33 Teilnehmern hatten wir dieses Mal einen Teilnehmerrekord. Deshalb gab es auch ein Novum: damit alle unterkamen, hat Rita bei der Saarbrücker RG eine Barke angemietet, in der wir alle im Wechsel saßen und in den Genuss des Riemenruderns kamen. Allerdings war hier der Unterhaltungswert höher, da man nebeneinander saß, plaudern konnte und allerlei – nicht zuletzt Flüssiges – in diesem Kahn verstauen konnte. 

Weiterlesen...

Bootstaufe am Frankfurter RC Fechenheim

Am Mittwoch, den 12. Juni taufte unser Verein in Kooperation mit der Freien Christlichen Schule Frankfurt einen Gig-Doppelvierer für das Schulrudern. Getauft wurde das Boot von der Geschäftsführerin der Fröbe-Hartmann-Brodbeck-Stiftung Katharina Lahnert. Mit dabei der Vorsitzende des Frankfurter RC Fechenheim Jürgen Burg sowie die Ruder-AG der Freien Christlichen Schule unter der Leitung von Matthias Eichtinger und als Vertretung des Schülerruderverbandes Hessen der Vorsitzende Dr. Thomas Woznik.

Weiterlesen...

Vogalonga Venezia

Erstmalig mit Beteiligung von zwei Fechenheimer Booten

Emma und Molli haben die Flagge des FRCF auf einer 30 Kilometer langen Strecke in und um Venedig herum präsentiert.

Angetrieben von einem großartigen Team von 11 Personen, ein perfekter Mix aus Frauen und Männern, U30 und Ü30, alle ausgestattet mit bester Laune, Nervenstärke und Abenteuerlust, die neben der Liebe zum Rudern und zu Venedig hier nötig waren.

Weiterlesen...

Frankfurter Anrudern 2019

Am 12.05.2019 fand das Frankfurter Anrudern statt, diesmal nicht vom RC Griesheim ausgerichtet, sondern in Verbindung der Jubiläen der Germania (150 Jahre) sowie der Rheno Frankonia (100 Jahre). So machten sich bei kühlen Temperaturen um 10 Uhr Emma, Molly und Viribus Unitis auf den Weg in Richtung Innenstadt. Um 12 Uhr versammelten sich alle Boote verschiedener Frankfurter Rudervereine am Eisernen Steg, um gemeinsam zur Rheno Frankonia zu rudern. Als erstes starteten die Boote, die am Frankfurter Zeitfahren teilnahmen. Bei der Rheno angekommen, mussten wir leider feststellen, dass dort nicht, wie erhofft, Speis und Trank angeboten wurde, was wir sehr enttäuschend fanden. Eine Mannschaft machte sich daher direkt wieder auf den Weg nach Fechenheim, die anderen zwei Mannschaften kehrten auf dem Rückweg im Rudererdorf ein.