Silvesterrudern mediterran

Am letzten Tag des Jahres folgten 20 FRCF-Mitglieder der inzwischen lieb gewonnenen Tradition zum Silvesterrudern. In diesem Jahr sollte es ein besonderes Rudern werden, denn wer hat schon einmal bei 18° und heftigen Wind an Silvester gerudert? Der Autor dieses Textes bislang noch nicht und wohl alle hatten hierzu bislang keinerlei Erfahrungen damit.

Teilnehmer

Also etwas Neues um diese Zeit im T-Shirt aufs Wasser zu gehen. Die Gruppe formierte sich zu vier Bootsbesatzung a´ 5 Personen je zweimal in ungesteuerten Fünfern und in gesteuerten Vierern und machte sich auf dem Weg nach Mühlheim zum dortigen Ruderverein. Flussaufwärts trieb der starke Wind alle Boote und sorgte für flotte Fahrten. Zurück ging's dann heftig gegen den Wind flussab zurück zum Bootshaus, wo alle sich begeistert zur frühlingshaften Ausfahrt äußerten. Wie immer gab's zum Abschluss das Standard-Foto (siehe oben), das hier als Nachweis der Teilnahme dient. Danach ging's zum Eintopf-Essen, das Heike wieder köstlich vorbereitet hatte. Dazu gab's weitere von den Teilnehmern mitgebrachte Leckereien wie Dips mit Brezeln, Krempel und mehr. Bei den hohen Temperaturen fiel es keinem schwer sich hinter dem Bootshaus ausgiebig über Erlebnisse des vergangene Jahresauszutauschen bzw. sich über Zukünftiges zu unterhalten.

Fazit: in diesem Jahr ein besonders angenehmer Jahresausklang unseres Clubs.

% Damen mit Sekt   
Foto und Text: Dr. T. Woznik